Wunschliste Telefon 0662 / 26126083
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Streichpreis = Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 24.05.2017 03:18 Uhr

Der Duft

Die Duftserie Hermès Eau de Néroli Doré ist eine klassische Ergänzung der bereits vorhandenen Düfte von Hermès. Der leichte und zitrische Duft besteht nur aus zwei Duftkomponenten, Neroli und Safran. Wie bei anderen zitrischen Düften auch, verfliegt der Duft der Orangenblüten ein wenig schneller, als die würzig, sinnliche Note des Safrans.

Bei der Duftserie Hermès Eau de Néroli Doré handelt es sich um einen Unisex Duft, der von Damen und Herren gleichermaßen genutzt werden kann. Der Parfümeur Jean-Claude Ellena, der seit 2004 für das Unternehmen tätig ist, kreierte mit Hermès Eau de Néroli Doré einen extravaganten, aber zeitlosen Duft, der mit seiner Natürlichkeit besticht. Die Bezeichnung Neroli ist von der Prinzessin Nerola abgeleitet, die mit den ätherischen Ölen der Orangenblüte ihre Handschuhe beduftete.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Der klassische Duft von Hermés ist ein Newcomer des Jahres 2016. Er riecht fruchtig-frisch, mit würzigen, aber auch trockenen, herb-krautigen Noten. Der würzig-frische Duft erinnert an einen mediterranen Sommergarten in der Nähe des Meeres. Bei der Duftserie Hermès Eau de Néroli Doré handelt es sich um einen qualitativ sehr hochwertigen und verlockenden Duft, der anregend und verführerisch wirkt, und trotzdem leicht ist. Neroli war einst der Duft der Könige und Adligen, weil die ätherischen Öle der Orangenblüten so wertvoll sind.

Der Parfumeur

Das Label Hermés, das die Duftserie Hermès Eau de Néroli Doré auf den Markt gebracht hat, besitzt schon eine sehr lange Tradition. Die Société en commandite par actions au capital social (SCA wurde 1837 von Thierry Hermés (geboren 1801 in Krefeld) in Paris gegründet. Bis zum heutigen Tag ist das Unternehmen in Familienbesitz. Als Firmenlogo wurde das einprägsame H-Logo bekannt. Einen Namen machte sich Hermés nicht nur mit ausgesuchten und hochwertigen Düften, sondern auch mit der legendären Kelly Bag und Birkin Bag.

Thierry Hermés begann 1837 mit einem eigenen Ladenlokal, in dem der gelernte Sattlermeister Zaumzeug für Pferde verkaufte. Als die Technisierung voranschritt und immer mehr Autos Pferde und Kutschen von den Straßen vertrieben, "sattelte" er um. Er fertigte Taschen, Koffer, Lederwaren und Seidentücher. Die handgefertigten Luxusaccessoires von Hermés erfreuen sich seitdem größter Beliebtheit.

Seit den 50er Jahren wurde das Repertoire durch Parfums ergänzt. Edmond Roudnitska kreierte im Jahr 1951 das bekannte Eau d'Hermès. Jean-Claude Ellena ist seit 2004 Chefparfümeur bei Hermés und schuf die Duftserie Hermès Eau de Néroli Doré. Ellena wurde am 7. April 1947 in Grasse, Département Alpes-Maritimes, geboren. 1967 heiratete er seine Frau Susannah (in Irland geboren), die sein Leben und Schaffen stets begleitete. Schon seit Vater arbeitete als Parfümeur.

Im Laufe seiner Schaffenszeit hat sich Ellena immer mehr darauf konzentriert, möglichst wenig Duftkomponenten zu einem beeindruckenden Duft zu vereinen. Dieses Markenzeichen findet sich auch, bei der Duftserie Hermès Eau de Néroli Doré. Es besteht lediglich aus zwei Duftkomponenten, Neroli und Safran. Seinem Geschick ist es zu verdanken, dass die Düfte sich so vielfältig und harmonisch entwickeln.

Der Flakon

Der Flakon der Duftserie Hermès Eau de Néroli Doré passt perfekt zum klassisch, verführerischen Inhalt. Er ist schlank und hoch, rechteckig und doch abgerundet. Er sieht nicht nur dekorativ und einladend aus, er schmeichelt auch in der Hand. Der schlichte, schwarze Deckel, hat die Form einer Halbkugel. Irgendwie erinnert der Deckel, der die Krönung des Flakons ist, an die Hutform "Melone". Er wirkt männlich, oberhalb der weichen Rundungen des Flakons. Eine perfekte Kreation, die männliche und weibliche Charakteristika vereint.

Das Hermés Logo ist auf der Vorderseite, im obersten Drittel des transparenten Kristallflakons eingeprägt. Darunter, am Fuß des Flakons, steht der Name der Duftserie. Diese Flakonform von Hermés ist altbekannt. Liebhaber der hochwertigen Düfte von Hermés können die gleichartigen Flakons nebeneinander aufstellen, und die unterschiedlichen Düfte auf den ersten Blick an der Farbe unterscheiden. Die schlichte Eleganz, die der Flakon der Duftserie Hermès Eau de Néroli Doré ausstrahlt, erweckt die Neugier auf den Inhalt.

Die Werbung

Die Werbekampagne der Duftserie Hermès Eau de Néroli Doré ist ein wenig skurril, aber verführerisch. Der eindrucksvolle Flakon der Duftserie ist vor einem abstrakten Aquarell aufgestellt, mit anderen Flakons von Hermés, die gleich gestaltet aber anders gefärbt sind, in den unterschiedlichsten Kompositionen gebracht, mit Früchten kombiniert oder einfach in eine Teetasse gestellt. Stillleben der besonderen Art, richten bei der neuen Werbung rund um die Duftserie Hermès Eau de Néroli Doré das Augenmerk auf den zitrisch-würzigen Duft. Die Farben der Bilder sind warm und fröhlich.

Die Anordnungen der Flakons sind so skurril, dass der Betrachter regelrecht animiert wird, noch einmal genauer hinzuschauen. Interessant, ideenreich und irgendwie anders, zeigt sich die Werbung für die neue Duftkreation. So unaufdringlich und einzigartig wie der Duft ist, zeigt sich auch die Werbung.

Zu gleicher Zeit brachte Hermés noch den fruchtigen Duft Eau de rhubarbe écarlate auf den Markt, der nach Zitrus und Rhabarber duftet. Der Duft wird ebenfalls in einem gleich gestalteten Flakon abgefüllt, wie die Duftserie Hermès Eau de Néroli Doré. Allerdings ist der Rhabarberduft (von Christine Nagel) rot gefärbt und der Neroli-Safran Duft, gelb. In den Arrangements von Philippe Jarriegon werden die unterschiedlichsten Kompositionen dieser Düfte gezeigt. Einzeldarstellungen, aber auch Kombinationsbilder. Ob in einer romantischen Landschaft, auf einem Steg an einem See, oder als Stillleben mit frischem Obst.

Das Eau de Néroli Doré in einer Zitruspresse, kunstvoll mit Neroliblüten arrangiert, oder stehend in einem Teeglas, das auf einem liegenden Flakon platziert wurde, dekoriert mit Neroliblüten. Bilder, die zum Träumen anregen, die aber auch Kult werden können. Die Werbung der Duftserie Hermès Eau de Néroli Doré lebt von Formen und Farben, Eindrücken und Fantasien, aber nicht von Gesichtern oder Situationen.