Wunschliste Telefon 0662 / 26126083
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis des günstigsten Produktes aus der Serie Dior Fahrenheit  ·  2 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 21.09.2019 03:57 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis  ·  3 100ml Grundpreis = € 69,98  ·  4 100ml Grundpreis = € 42,65  ·  5 100ml Grundpreis = € 18,66  ·  6 100ml Grundpreis = € 15,50

Dior Fahrenheit: Der revolutionäre Duft aus Veilchen und Leder

Als holzig-würziger Duft vereint Dior Fahrenheit herbere und erdige Nuancen mit zarten floralen Einflüssen. Das Bouquet eröffnet mit erfrischenden Noten von sizilianischer Mandarine, Zitrone und Bergamotte. Im Herzen entfalten sich verschiedene blumige Akkorde von exotischem Jasmin, Nelke sowie Maiglöckchen und Geißblatt. Muskatnuss und auch Zeder geben einen maskulinen Einfluss, während Veilchenblätter einen etwas metallischen, industriellen Duft beisteuern.

Seinen intensiven und aromatischen Charakter erhält der Duft für Herren durch seine reichen Basisnoten. Hier vereinen sich Leder, Patchouli, Amber, Tonkabohne, Vetiver und Moschus zu einem markanten Duft. Im Jahr 1988 wurde Dior Fahrenheit erstmals vorgestellt. Bis heute hat er nichts an Aktualität und Beliebtheit eingebüßt. Als klassischer Herrenduft vereint er frische Zitrusnoten, liebliche Florale, würzige Hölzer und warmen Moschusduft zu einem einzigartigen Parfum.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Die Originalkomposition ist eher schwer und intensiv, dafür aber auch sehr langanhaltend. Damit ist sie auch ideal als Duft für den Abend. Ergänzt wird sie durch andere Pflegeprodukte wie Aftershave Balsam oder frischere Varianten wie Eau de Toilettes und Colognes, die leichter zu tragen sind. Dem Klassiker mit seinem unverkennbaren Duft werden zudem andere Fahrenheit-Variationen mit anderen Gradzahlen oder neuen Themen wie Sommer zur Seite gestellt. So hat Dior für jede Gelegenheit die passende Parfumvariante geschaffen.

aller Kunden bewerten
Dior Fahrenheit positiv
4 oder 5 Sterne

4,93 von 5 Sternen — basierend auf 126 Kundenmeinungen

Kommentar von Ernst Giesecke vom 31. August 2019
Einer der besten Düfte
Der Duft ist wirklich toll. Habe ihn schon öfters gekauft in all den Jahren. Man fühlt sich wirklich gut mit dem Duft. Hält sehr lange an. Werde es auch noch öfters kaufen. Zwischendurch aber mal was anderes.
Kommentar von Khaled Haddadi vom 18. August 2019
Spitzen Ware!
Alles O.K., bin sehr zufrieden. Das Produkt ist gut und schon seit Jahren mein Lieblingsduft. Immer wieder gerne.
Kommentar von snowman vom 1. August 2019
Seit Jahren benutze ich dieses Aftershave
Für mich gibt es kein besseres Aftershave, nicht jeder mag den Duft, ich schon. Benutze es jetzt schon seit vielen Jahren und bin immer wieder begeistert!

Star-Parfumeure Maurice Roger und Jean-Louis Sieuzac kreierten Dior Fahrenheit

Gleich zwei namhafte Parfümeure haben Dior Fahrenheit gemeinsam kreiert. Jean-Louis Sieuzac und Maurice Roger haben den Klassiker im Jahr 1988 geschaffen.

Roger war von 1982 bis 1996 als Parfümeur bei Dior und auch als Präsident der Parfumsparte tätig. Aus gesundheitlichen Gründen zog er sich schließlich vom Posten zurück. Zu seinen Kreationen gehören auch die Damendüfte Dior Dolce Vita.

Der Franzose Sieuzac hat mit vielen bekannten Mode- und Parfumhäusern zusammengearbeitet. Viele seiner Kreationen sind bis heute weltbekannte Klassiker. Neben Dior Fahrenheit gehören dazu auch Yves Saint Laurent Opium, einer der ersten Düfte, die Sieuzac entwickelte, sowie Oscar von Oscar de la Renta und der Damenduft Dior Dune. Letzterer markiert eine wichtige Wandlung für das Haus Dior auf dem Parfumsektor. Zu einer Zeit, als Düfte schwer verkäuflich waren, wurde Dune als sehr teure und luxuriöse Kreation angeboten.

Roger folgte der Überzeugung, der anfängliche Erfolg eines Duftes läge zu zwei Dritteln in seiner Namensgebung, dem Design und der Werbekampagne. Nur ein Drittel ginge beim ersten Eindruck auf den eigentlichen Duft zurück. Die Kollaboration von Dior und Sieuzac wurde zum Erfolg und half, die Marktkrise für einen positiven Aufstieg zu nutzen. Stilistisch ist der Dune Damenduft leichter als vorherige Kreationen wie Poison und hob sich dadurch deutlich vom Dior-Sortiment ab.

Anders als viele Mode- oder Kosmetikhäuser bleibt das Duftportfolio von Dior vergleichsweise klein. Auch Sieuzac hat wenige, dafür aber sehr erfolgreiche und langlebige Parfums kreiert. Damit haben sich die Arbeitsweisen und Philosophien von Roger und Sieuzac gut ergänzt und neben dem Damenduft Dune auch das Herrenparfum Dior Fahrenheit hervorgebracht. Beide sind bis heute beliebt und werden für ihre markanten Noten geschätzt.

Flakon von Dior Fahrenheit erstrahlt in warmen Farben

Der Farbverlauf des Flakons von Dior Fahrenheit ist heute ikonisch und wird nicht nur für das Parfum, sondern auch die Pflegeprodukte verwendet. Die Abstufung der verschiedenen Rottöne kam dabei durch einen kleinen Fehler in der Produktion zustande. Die Prototypen wurden in Schmelzöfen in Saint Gobain gefertigt. Beim Auskühlungsprozess kam es zu einem Defekt, der die charakteristische Färbung ergab. Sie wurde schließlich für das finale Produkt beibehalten und erinnert an die Abenddämmerung.

Das elegante Farbthema passt zugleich auch zu den hölzernen und ledrigen Akkorden des Duftes. Die Kegelform hat ein klares Design mit moderner Linienführung. Auch bei dem Deckel wurde auf überflüssige Details verzichtet. So hat der Flakon seit mehreren Jahrzehnten vielen Trends getrotzt und dennoch nie an Modernität und Aktualität verloren. Passend zum leichteren Charakter des Colognes wurden statt der warmen Rotbrauntöne Weiß und ein intensiveres Rot für den Farbverlauf gewählt. Das Logo von Dior sowie der Schriftzug von Fahrenheit sind jeweils in klaren, weißen Druckbuchstaben aufgedruckt.

Schwedens Filmstar Andreas Wilson ist Gesicht von Diors Fahrenheit

Bereits als Dior Fahrenheit erstmals im Jahr 1988 vorgestellt worden ist, gab es einen begleitenden kurzen Werbespot. Auch neuere Varianten sind jeweils gut dreißig Sekunden lang und verfolgen ähnliche Themen.

Ein zeitloser Werbespot, der den Parfumklassiker Fahrenheit mit einem seltenen Naturschauspiel vereint. 

Zu sehen ist ein Mann, der verschiedene Elemente und Szenarien erlebt. Die klassische Werbung arbeitet mit einem leeren Sandstrand und der rauen See. Lediglich ein schmaler Pier ist als Detail erkennbar. Der Mann geht zielstrebig und zügig auf ihn zu und über ihn hinweg. Dabei trotzt er dem starken Wind und auch dem Gewitter mit Donner, das im Hintergrund aufblitzt. Die Musik untermalt die dramatische und ernste Stimmung.

In einer weiteren Auflage dient ein Segelboot, das an Land liegt, als Requisit und Anker. Der Mann lässt anstatt auf dem Wasser auf dem trockenen Sand einen Stein springen. Schließlich erreicht er auch die ersten Wellen.

Die modernste Interpretation der Szene startet in einem Aufzug. Die metallischen Oberflächen bilden einen Kontrast zu den vorherigen Naturszenen und stellen so einen Übergang in die moderne Urbanität dar. Schließlich spiegeln auch sie Szenen von Wellen und Wolken wider. Als sich die Türen öffnen, überblickt der Mann den Himmel in der Abenddämmerung.

Jede Werbung arbeitet perfekt mit dem Farbthema von Dior Fahrenheit. Die verschiedenen Rottöne des Flakons spiegeln sich in den Stränden und auch im Sonnenuntergang wider. Das Blau des Wassers setzt einen Kontrast. Der Fahrenheit-Mann zeichnet sich durch seine Entschlossenheit, Abenteuerlust und Furchtlosigkeit aus. Er trotzt den Elementen und fordert sie heraus. Sowohl das Meer als auch der Himmel sind Ausdruck der Freiheit und repräsentieren zugleich Stärke. Mit der Übertagung auf ein modernes Szenario in der City erhält der klassische Dior Fahrenheit Duft neue Relevanz, ohne dass die leitgebenden Themen der Originalwerbung verworfen werden mussten.