Wunschliste Telefon 0662 / 26126083

Thierry Mugler A*Men - der sinnlich-würzige Herrenduft aus 1001 Nacht

Tausendundeine Nacht! Treffender lässt sich die Komposition aus Bergamotte, Minze, Koriander, Lavendel, Helional und verschiedenen grünen Noten in der Kopfnote von Thierry Mugler A*Men nicht beschreiben. Würzig und exotisch hinterlässt der Duft somit gleich zu Beginn einen unverwechselbaren, tiefen Eindruck. Verklingt der eindrucksvolle Einstieg in die Komposition, weicht er einer weit dezenteren, aber nicht minder exotischen Herznote mit floralem Kern. Jasmin, Maiglöckchen und Patchouli verbinden sich mit Anklängen von Honig und Kaffee zu einem weiterhin orientalisch anmutenden Rahmen, der mit Teer und Zedernholz ein bodenständiges wie intensives Fundament erhält. Zuletzt schwindet auch die Herznote und gleitet gemächlich, aber deutlich wahrnehmbar in die Basisnote hinüber. Diese besticht durch eine Mischung aus Schokolade, Vanille, Karamell und Tonkabohne mit Benzoe, sowie Ambra und Moschus. Auch hier findet sich erneut eine orientalische Komposition unterschiedlichster Nuancen, die jedoch im Gegensatz zu den vorangegangenen Düften weder die eindrucksvolle Expressivität der Kopfnote, noch die florale Vielseitigkeit der Herznote mit sich bringt.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Stattdessen verbleibt eine harmonischer, aber keinesfalls langweiliger Duft, der die exotischen Anklänge übernimmt und in zurückhaltender Form ausklingen lässt. Exotik und Tiefgründigkeit mit einem Hauch orientalischer Erotik - so lässt sich Thierry Mugler A*Men treffend umschreiben.
aller Kunden bewerten
Thierry Mugler A*Men positiv
4 oder 5 Sterne

4,92 von 5 Sternen — basierend auf 64 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Star-Man
Das Parfum riecht einzigartig. Ich kenne sicher hunderte, aber dieses ist speziell. Sehr rassig und "breit" oder "tief", aber auch süß. Es soll den Geruch eines Superhelden imitieren, und dies gelingt ihm auch. Es riecht einfach einzigartig und unbeschreiblich. Eines meiner drei Lieblingsparfums unter allen, egal ob Boss, Chanel, Clinique, Miyake, Victor&Rolf usw. Einfach speziell und speziell gut!
Kommentar von vom
Guter Schutz in der kalten Jahreszeit
Dieses Deodorant ist die perfekte Ergänzung zum Parfum von A * Men. Und selbst wenn einem das Parfum ausgeht, ist der Duft vom Deo alleine auch lange wahrnehmbar.
Kommentar von vom
Ganz toller Duft
Der Duft ist einzigartig und hält sehr lange an. Man bekommt ihn auch nicht satt. Mein Mann benutzt den Duft schon sehr lange und ich finde ihn immer noch toll.

Jaques Huclier - der Name hinter Thierry Mugler A*Men

Federführend entstand Thierry Mugler A*Men unter der Leitung von Jaques Huclier. Seine feine Nase kreierte bereits Düfte Davidoff, Esprit, Joop! und Nina Ricci. Im Nachgang zu A*Men entstanden aber auch zahlreiche Variationen zu diesem außergewöhnlichen Duft von Mugler in Kooperation mit Christine Nagel.
Trotz zahlreicher anderer bekannter Kreationen gilt Thierry Mugler A*Men heute als Meisterstück Hucliers, bei dem es dem Parfümeur gelang, expressive Männlichkeit unter Anwendung zahlreicher unterschiedlicher Duftnuancen zu etablieren. Insbesondere die Verwendung von Teer in der Herznote gilt als großer Wurf von Huclier und führte zu einem einzigartigen und ausdrucksstarken Herrenduft von überragendem Wiedererkennungswert. Die bereits im Rahmen der Werbekampagne von vielen Betrachtern erkannten Anklänge an die gewaltige wie eindrückliche Vergangenheit der Famile Muglers lässt sich auch in der Kreation des Dufts selbst erahnen. Geerdete Noten von Holz, Moschus und Kaffee bieten Anklänge von Heimat und Bodenständigkeit, während blumige bis süßliche Düfte von Hoffnung und Aufbruch zeugen. Gerade die so nie dagewesene Verwendung einer eigens kreierten Teernote zeugt darüber hinaus von einem zukunftsweisenden bis gar futuristischen Ansatz. Insgesamt schließt Jaqueus Huclier somit den Kreis perfekt zu einer Gesamtheit aus Duft, Flakon und Werbekampagne. Jedes Element verarbeitet die elementaren Elemente Orientalik und Futuristik in einer eigenen, gewaltigen Bild-, Formen- und Duftsprache zu einem eigenständigen wie zusammengehörigen Ensemble.

Der Flakon von Thierry Mugler A*Men - ein Stern am Design-Himmel

Zentrales Gestaltungselement im Flakon zu Thierry Mugler A*Men ist der Stern. Bekannt aus verschiedenen anderen Duftserien, ist er ein beliebtes wie vielsagendes Gestaltungselement von Thierry Mugler. Einerseits lässt er sich mit den häufig von Mugler verwendeten Anspielungen auf das Universum und futuristische Aspekte in Verbindung bringen. Zugleich bildet er aber auch als beliebtes Gestaltungselement des Orients einen Bogen zu den orientalischen wie exotischen Duftnoten von A*Men. Der ansonsten in Schwarz gehaltene Flakon besticht durch eine asymmetrische Formensprache im Grundriss, die den Grundzügen nach einem stark ausgerundeten Dreieck entspricht. Die gerade Rückseite bildet einen störungsfreien Hintergrund, während die zur Schauseite hin ausgeprägte Rundung den in die Länge gezogenen, blau schimmernden Stern nochmals hervorhebt und in seiner Aussagekraft verstärkt. Einem glänzenden Stern vor dunklem Nachthimmel gleich, wird sowohl eine zukunftsweisende Vision, als auch die Tiefgründigkeit der orientalischen Märchenwelt spür- und nahezu greifbar.
In einer Sonderedition dieses vielschichtigen wie interessanten Herrendufts weicht der schwarze Flakon einer silbernen Gestaltung in Metall, die zwar den Kontrast zu dem blau leuchtenden Stern etwas mindert, zugleich aber mit der metallisch schimmernden Oberfläche eine neue Ebene für vielseitige Interpretationen bietet.

Die Kampagne zu Thierry Mugler A*Men - dramatisches Auftreten trifft beeindruckende Bildgewalt

Futurismus, Heldenmut und zukunftsweisende Bildwelten dominieren die Werbekampagne zu Thierry Mugler A*Men. Damit folgt sie der Mode von Mugler, die insbesondere in den 80er Jahren klar von kräftigen Farben und dramatischen Auftritten geprägt war. Einige Interpretationen bringen diesen Hang zu beinahe gewalttätiger Bildsprache mit den familiären Hintergründen Muglers in Verbindung, die über seine Eltern österreichischer Abstammung klar mit den Kriegs- und Nachkriegserlebnissen in Österreich und Europa verknüpft sind.
Der Werbefilm zum Parfum von Thierry Muglers A*Men unterstreicht den geheimnisvollen Charakter des hochgelobten Duftes, 2010.
Kernelement des Werbeclips ist eine durch und durch maskulin inszenierte Person, die, einem Superhelden gleich, in eine blaue Aura gehüllt einem nebelumwobenen Gewässer umsteigt. Einziger Gegenstand, den der Superheld mit sich führt, ist der Flakon von A*Men, der somit zum Alleinstellungsmerkmal dieses Helden erhoben wird. Was das Cape für Superman und die Fledermaus-Ohren für Batman sind, ist A*Men für den unbenannten Helden aus den Tiefen des Ozeans. Ein wolkenumhangener Himmel erzeugt zusätzliche Dramatik und verleiht der Szenerie die gewünschte Bedeutungsschwere.
In selber Form erfolgt die Gestaltung der Plakate und sonstiger Printwerbung zu A*Men von Thierry Mugler. Im Vordergrund steht der aliengleiche Superheld der Zukunft, der durch den Fokus auf A*Men die Bedeutung dieses Duftes für sein eigenes Heldendasein suggeriert. Name, Slogan und Titel dagegen werden dezent in den Hintergrund gerückt und vermitteln die erforderlichen Informationen, ohne dabei eine zu große Präsenz zu entwickeln. Zunächst nicht offensichtlich greifbar ist bei der Visualisierung von A*Men ist der orientalische Charakter des Dufts. Dieser wird jedoch weder vermieden, noch negiert, sondern viel mehr in unterschwelliger Form ohne explizite Aussprache transportiert. Denn sowohl im immer wiederkehrenden Sternsymbol, als auch der allgemeinen Bildsprache lassen sich moderne Interpretationen von Aussagen erkennen, die auch der orientalischen Erzählung eigen sind.